Barsoi

    Aus Mein-Hund.de


    Aufgrund seines attraktiven Äußeren wurde der Barsoi (auch: Borsoi) oft als Luxustier gehalten, eine Lebensweise, für die kein Gebrauchshund geschaffen ist. Daraus resultieren vermutlich negative Urteile über seinen Charakter wie etwa Behauptungen, er sei verschlagen oder bissig. Der Barsoi ist jedoch bei konsequenter Erziehung ein sanfter, anhänglicher und liebevoller Hund, dabei ist er nicht unterwürfig.

    Ursprünge der Rasse

    Der Barsoi ist untrennbar mit der Geschichte des russischen Königshauses verbunden, wo er seit vielen Jahrhunderten als Jagdhund geschätzt wird. Bereits in einer französischen Chronik des 11. Jahrhunderts werden Barsois als Begleiter der Tochter des Großherzogs von Kiew erwähnt, als diese zu ihrer Vermählung mit Heinrich I. nach Frankreich kam.

    Der Barsoi war ein Liebling des Adels, da er seine ausgezeichneten Fähigkeiten bei der Wolfsjagd einsetzte und zudem ein eleganter und schöner Begleiter war. Zu diesem Zweck benötigte er Schnelligkeit, aber auch Intelligenz und Mut. Allerdings wurde dem Barsoi die Vorliebe des Adels für seine schöne Gestalt in der Oktoberrevolution zum Verhängnis, wo viele dieser Tiere getötet wurden. Dadurch wurde der Barsoi nahezu ausgerottet. Reiche Europäer, die an seiner Anmut Gefallen fanden, retteten die Rasse.

    Aussehen

    Der Barsoi ist ein großer, grazil aussehender Hund mit einem trockenen Körperbau. Trotzdem besitzt er eine gute Muskulatur und einen starken Körperbau. Das wichtigste Charakteristikum des Hundes ist die Harmonie der Bewegung und der Formen. Sein Kopf ist trocken, lang und schmal und insgesamt aristokratisch. Der Schädel ist schmal und im Profil flach, mit einem kaum vorhandenen Stop.

    Die Nase des Barsoi ist lang mit einem beweglichen Nasenschwamm. Die Umrandung der Augen, die Lippen und der Nasenschwamm sind ungeachtet der Fellfarbe schwarz. Der Hund kann ein Scheren- oder Zangengebiss haben. Seine dunkelbraunen Augen sind groß, mandelförmig und ausdrucksvoll, die Ohren sind klein und beweglich. Sein Hals ist lang, trocken und leicht gebogen.

    Die Brust des Barsoi ist relativ breit, sollte aber nicht breiter als die Kruppe sein. Die Schulterblätter sind lang und schräg. Der Rücken des Hundes ist breit, muskulös und elastisch, wobei er mit der Kruppe einen Bogen bilden sollte. Seine Rute ist tief angesetzt und entweder eine Sichel- oder eine Säbelrute. Der Gang des Barsoi ist ein fließender Trab, der bei der Jagd in einen sehr schnellen Galopp übergeht.

    Barsoi-Rüden erreichen eine Schulterhöhe von 75 bis 85 Zentimetern, Hündinnen messen 68 bis 78 Zentimeter.

    Alle Farben mit Ausnahme von braun und blau und deren Abstufungen sind erlaubt, die Tiere können gefleckt oder einfarbig sein. Das Fell ist seidig und weich. Es ist entweder gewellt oder bildet kurze Locken. Am Kopf, an den Ohren und Gliedmaßen ist das Haar kurz und etwas schwerer, am Körper lang und gewellt. Die Rute weist eine Fahne auf.

    Art und Wesen

    Der Barsoi besitzt ein zurückhaltendes, unaufdringliches Wesen. Außerdem ist der Barsoi sehr intelligent und aktiv und sollte stets genügend Möglichkeiten haben, sich zu bewegen. Bei der Jagd ist er schnell und unerschrocken; er eignet sich auch als Wachhund.

    Haltung

    Der Barsoi hat ein sehr hohes Bedürfnis nach Bewegung, daher wird für ihn die Haltung in einer Stadtwohnung schnell zur Qual. Er muss seinen Bewegungsdrang in einer Hunderennbahn oder bei sehr ausgedehnten Spaziergängen befriedigen können, um sich wohl zu fühlen.

    Interessante Links zum Barsoi

    Deutscher Windhundzucht- und Rennverband e.V.

    Windhunde in Not


    Steckbrief

    Barsoi-huendin.jpg
    Rasse Barsoi
    Gruppe Windhunde
    Herkunft Russland
    Schulterhöhe 69-79 cm
    Gewicht 34-48 kg
    Farben alle Farben außer blau und braun sowie Abstufungen dieser Farben
    Pflegeaufwand hoch
    Auslauf hoch

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.