Chihuahua

    Aus Mein-Hund.de


    Der Chihuahua ist die kleinste Hunderasse der Welt; extreme Zuchten auf Zwergengröße werden allerdings nicht eingetragen. Der Chihuahua ist ein sehr anhänglicher und freundlicher Hund, der Köpernähe liebt und auch mit Kindern gut auskommt. Trotz seiner Größe ist der Chihuahua sehr mutig und bellt gerne.

    Video - Rassepotrait Chihuahua

    Weitere Rassehundeportraits erhalten Sie auf www.meisterpetztv.de.

    Ursprünge der Rasse

    Die Rasse erhielt ihren Namen nach der größten mexikanischen Provinz. Chihuahuas werden schon seit Jahrhunderten - unter Umständen bereits von den Tolteken um 1000 n.Chr, damals unter dem Namen "Techichi" - als Gesellschaftshunde gehalten.

    Früher waren sie durchweg von gelber Färbung und bereits annähernd so klein wie heute. Man geht davon aus, dass Chihuahuas bereits als Wildhunde im Gebiet im Norden der Bundesrepublik Mexiko vorkamen und nach ihrer Domestikation, wie Grabbeigaben belegen, als "heilige Hunde" verehrt wurden.

    Aussehen

    Der Schädel des Chihuahua hat die Form eines Apfels, mit aufgewölbter Stirn und kurzer, spitzer Schnauze. Die Augen sind groß und rund. Die großen Ohren werden aufgerichtet getragen; sie bilden mit breitem Ansatz und leicht abgerundeter Spitze ein flächiges Dreieck.

    Der Hals ist von mittlerer Länge. Er geht in einen geraden, kurzen Rücken mit breitem Brustkorb und runder Rippenwölbung über. Die Gliedmaßen sind trocken und wenig muskulös. Die Rute ist hoch angesetzt und wird vom entspannten Hund tief mit einem leichten Haken, bei Aufmerksamkeit in einem Bogen über der Rückenlinie getragen.

    Chihuahuas erreichen eine Schulterhöhe von rund 20 Zentimetern; für die Zucht ist jedoch lediglich das Gewicht ausschlaggebend, das über 2 Kilogramm liegen muss. Es sind allerdings auch Hunde von nur einem halben Kilogramm bekannt.

    Der Chihuahua tritt mit zwei verschiedenen Fellvarianten auf: zum einen mit kurzem, glänzenden, am ganzen Körper eng anliegendem Fell, zum anderen mit seidigem, leicht gewelltem, längerem Haar. Beide Varianten kommen in allen möglichen Farben vor, auch Farbkombinationen sind erlaubt. Bei der langhaarigen Variante sind die Ohren, Beine, Pfoten sowie die Rute mit längerem Haar befedert.

    Art und Wesen

    Dank seiner geringen Schulterhöhe kann er fast überallhin mitgenommen werden, was er meist sehr genießt. Allerdings verführt die Kleinheit des Chihuahuas auch dazu, ihn als "Spielzeug" zu betrachten. In diesem Fall wird sich der Hund rasch widersetzen, da er einen starken Charakter besitzt und nicht ganz einfach zu erziehen ist. Chihuahuas werden häufig relativ alt; mehr als 15 Jahre sind keine Seltenheit.

    Haltung

    Der Chihuahua wird heute nur als Familienhund gehalten, allerdings ist er dank seines feinen Gehörs auch ein guter "Wachhund". Trotz seiner geringen Größe ist er ausgesprochen furchtlos und verteidigt seinen Besitzer mit all seinen Kräften.


    Steckbrief

    Chihuahua2.jpg
    Rasse Chihuahua
    Gruppe Gesellschafts- und Begleithunde
    Herkunft Mexiko
    Schulterhöhe um 20 cm
    Gewicht 1,5-3 kg
    Farben alle
    Pflegeaufwand gering
    Auslauf gering

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.