Dackel

    Aus Mein-Hund.de


    Der FCI ordnet der Gruppe "Dachshunde" lediglich eine Sektion (Dachshund) zu. Dachshunde, besser bekannt als Dackel oder Teckel, gibt es in mehreren Variationen, die sich in Größe und Fellbeschaffenheit voneinander unterscheiden. Bezüglich der Größe unterscheidet man Kaninchendackel, Zwergdackel und Normalschlag, die lediglich im Gewicht, nicht aber im Körperbau variieren.

    Ursprünge der Rasse

    Dackel stammen von kurzbeinigen Bracken ab und werden wegen ihrer ursprünglichen Verwendung zur Dachsjagd auch Dachshunde genannt. Sie sind die kleinsten Jagdhunde und eignen sich aufgrund ihres Körperbaus sehr gut zur Arbeit unter dem Boden bei der Jagd auf Dachs, Fuchs und Kaninchen.

    Der älteste Schlag ist der Kurzhaardackel, durch Einkreuzen von Dandie Dinmots und anderen Terrierrassen entstand der Rauhaardackel. Der Langhaardackel entwickelte sich durch Kreuzungen mit dem Deutschen Spaniel. Bezüglich der einzelnen Größen entstand durch Einkreuzen des Pinschers der Zwergdackel.

    An seinen Halter stellt ein Dackel keine besonderen Ansprüche. Er besitzt einen ganz normalen Bewegungsdrang, übermäßiger Auslauf ist also nicht nötig. Das Fell der Hunde sollte jedoch regelmäßig gepflegt und gebürstet werden, v.a. bei Rau- und Langhaardackeln. Obwohl Dackel Vollblutjagdhunde sind, muss der Halter keineswegs Jäger sein. Auch als Haus- und Familienhund eignet sich die Rasse hervorragend.

    Aussehen

    Ein Dachshund zeichnet sich allgemein durch kurze Läufe und einen lang gestreckten Körper aus. Der ganze Körper ist sehr muskulös und kräftig. Die Pfoten sind breit und besitzen gut gewölbte Zehen. Die Rute verlängert die Rückenlinie und ist leicht gebogen. Der lang gestreckte Kopf wird aufgrund des aufgerichteten, langen, muskulösen Halses stolz getragen. Dackel besitzen breite, bewegliche Hängeohren, die mittelgroßen, ovalen Augen blicken intelligent und freundlich.

    Die Zuordnung zu den einzelnen Schlägen erfolgt mittels Gewicht und v.a. Brustumfang. Der Kaninchendackel als kleinster Schlag kann bis zu 4 Kilogramm schwer werden und einen Brustumfang von 30 Zentimeter erreichen. Zwergdackel werden zwischen 4 und 5 Kilogramm schwer bei einem Brustumfang zwischen 30 und 35 Zentimeter. Hunde mit einem Gewicht zwischen 6,5 und 9 Kilogramm und einem Brustumfang ab 35 Zentimeter werden schließlich zum Normalschlag gerechnet. Traditionell sind bei allen Schlägen Hündinnen etwas leichter und kleiner als Rüden. Angaben zur Schulterhöhe werden bei Dackeln nicht gemacht.

    Das Haarkleid teilt die Rasse erneut in verschiedene Schläge, und zwar in Kurzhaar-, Langhaar- und Rauhaardackel. Größe und Fellbeschaffenheit sind unabhängig voneinander, insgesamt gibt es also neun verschiedene Dackelarten. Die kurzhaarigen besitzen kurzes, dichtes, glatt anliegendes Fell, gleichmäßig über den Körper verteilt. Langhaarige Formen zeichnen sich durch langes, seidiges Haar aus, es liegt ebenfalls glatt an, wird an Hals, Ohren, Körperunterseite, Rückseite der Läufe und Unterseite der Rute jedoch länger.

    Rauhaardackel schließlich besitzen ein relativ kurzes, drahtiges, dichtes, anliegendes Haarkleid. Längere Haare an Fang und Augenbrauen bilden einen Bart und buschige Augenbrauen, an den Ohren ist das Fell kürzer als normal. Farblich sind vielfältige Varianten möglich, sei es einfarbig in rot, schwarzrot, braun, gelb oder saufarben, zweifarbig mit Abzeichen, gestromt oder getigert.

    Art und Wesen

    Hunde dieser Rasse sind von Haus aus lebhaft und mitunter eigensinnig. Eine liebevolle und konsequente Erziehung ist deshalb unabdinglich. Die intelligenten Hunde lernen aber sehr schnell und bereitwillig. Ein gewisses Maß an Selbstständigkeit darf man ihnen jedoch nicht absprechen, da ihre ursprüngliche Aufgabe als Jagdhund dies erfordert.

    Ansonsten besitzen sie einen freundlichen, liebevollen Charakter mit unnachahmlichem Charme und sind sehr anhänglich. In ihrer Eigenschaft als Jagdhund sind sie erstaunlich vielseitig. Sie zeichnen sich zudem durch Mut und Tollkühnheit aus und zögern nicht, auch gegen körperlich überlegenes Wild zu kämpfen.

    Interessante Links zum Dackel

    Deutscher Teckelklub e. V.

    Aktion Teckelhilfe


    Steckbrief

    Dackel1.jpg
    Rasse Dackel
    Gruppe Dachshunde, Lauf- und Schweißhunde
    Herkunft Deutschland
    Schulterhöhe ohne Angabe
    Gewicht 4-9 kg
    Farben rot, schwarzrot, braun, gelb, saufarben sowie getigert oder gestromt
    Pflegeaufwand mittel
    Auslauf mittel

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.