Elchhunde

    Aus Mein-Hund.de


    Unter dem Namen Elchhund bekannte Hunde kann man in drei Rassen unterteilen, die sich durch ihr Äußeres deutlich voneinander unterscheiden:

    • den Norwegischen Elchhund (Norsk Elghund [Grå], Grey Elkhound)
    • den Schwarzen Norwegischen Elchhund (Norsk Elghund [Sort]Black Elkhound)
    • den Großen Schwedischen Elchhund (Jämthund)

    Ursprünge der Rasse

    Der Norwegische Elchhund sowie der Schwedische Elchhund kommen sehr häufig vor und gelten in ihren Herkunftsländern - die bereits aus den Namen ersichtlich sind û als "Nationalhunde". Die Elchhunde wurden in Skandinavien zwar zur Jagd auf Elche spezialisiert, haben jedoch ein umfangreicheres Beuterepertoire. Auch ansonsten sind sie äußerst vielseitig und werden in verschiedensten Funktionen eingesetzt - sei es nun als Hüte-, Wach-, Schlitten- oder Militärhund.

    Allen Rassen ist gemein, dass sie auf eine lange Geschichte zurückblicken können, die vermutlich bis in die Steinzeit zurückreicht.

    Aussehen

    Die Norwegischen Elchhunde sind sich grundsätzlich sehr ähnlich, der Schwarze ist jedoch etwas kleiner und kommt nur sehr selten vor. Der Schwedische Elchhund ist der größte der drei Rassen. Jede Art ist in Relation zu ihrer Größe kräftig, muskulös und kompakt gebaut, als kleinster ist der Schwarze Norwegische beweglicher als die anderen. Die Ohren sind große, spitze, bewegliche Stehohren, die Augen sind dunkel und beim Norwegischen größer als bei den anderen Rassen. Die Rute ist jeweils hoch angesetzt, dick und dicht behaart. Die Norwegischen Rassen besitzen eine kurze Rute, die gerade auf dem Rücken getragen wird, der Schwedische Elchhund hat eine etwas längere Rute, die auch seitlich aufgeringelt sein kann.

    Elchhunde kommen in drei Größenkategorien vor. Die norwegische Rasse misst 46 bis 51 Zentimeter bei rund 18 Kilogramm Gewicht; der schwarze Norwegische Elchhund misst zwischen 49 und 52 Zentimetern und wiegt 20 bis 23 Kilogramm. Der Schwedische Elchhund erreicht eine Schulterhöhe von 58 bis 63 Zentimeter und ein Gewicht von um 30 Kilogramm.

    Farblich unterscheiden sich die Rassen deutlich voneinander: Der Norwegische Elchhund ist grau in verschiedensten Tönen, die längeren Haare haben schwarze Spitzen. Der Schwarze Norwegische Elchhund ist überwiegend schwarz, weiße Abzeichen auf Brust, Vorderläufen und Pfoten können vorkommen. Der Große Schwedische Elchhund kann dunkel- oder hellgrau sein, hellere Bereiche an Unterseite des Kopfes, Brust, Bauch, Läufen und unter der Rute sind besondere Rassenmerkmale.

    Jede Rasse besitzt ein doppeltes Fell mit weicher, kürzerer Unterwolle und rauem, aber nicht struppigem, dichtem, längerem Deckhaar, das eng anliegt. Der Kopf und die Vorderseite der Vorderläufe sind dabei kürzer behaart, an Hals, Brust, Hinterseite der Läufe und unter der Rute ist das Deckhaar etwas länger.

    Art und Wesen

    Jede Rasse der Elchhunde hat ein grundsätzlich freundliches Wesen, auch Kinderliebe ist ihnen eigen und sie stehen treu zu ihrem Besitzer. Wachsamkeit ist ebenso ein bezeichnendes Merkmal ihrer Art. In ihrer Eigenschaft als Jagdhunde zeichnen sie sich durch Kühnheit und Mut aus.

    Obwohl sie sehr unabhängig und selbstbewusst sind, kann man sie durchaus erziehen, völligen Gehorsam wird man jedoch nie erreichen. Der Schwarze Norwegische Elchhund ist lebhafter als die anderen, der Große Schwedische dagegen besonders ruhig.

    Haltung

    Die Haltung von Elchhunden ist im Wesentlichen unkompliziert, da sie weder eine besondere Pflege benötigen noch anspruchsvoll sind, was Futter oder Platz betrifft. Man muss sich aufgrund ihres Jagdtriebs jedoch viel mit ihnen beschäftigen und ihnen ausreichend Bewegung verschaffen. Der Schwedische Elchhund ist deshalb nicht so sehr als Haus- und Familienhund geeignet, der Norwegische aber durchaus.

    Interessante Links zu den Elchhunden

    Nothilfe für Polarhunde e. V.

    Schwarze Norwegische Elchhunde Zucht


    Steckbrief

    Elchhund1.jpg
    Rasse Elchhunde
    Gruppe Spitze/Hunde vom Urtyp
    Herkunft Skandinavien
    Schulterhöhe 46-51, 49-52, 58-63 cm
    Gewicht 18 kg, 20-23 kg, 30 kg
    Farben schwarz, verschiedenste Grautöne mit schwarzen Spitzen, hell- oder dunkelgrau
    Pflegeaufwand niedrig
    Auslauf mittel bis hoch

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.