Französische Bulldogge

    Aus Mein-Hund.de


    Die Französische Bulldogge ist eine französische Hunderasse, die vor allem für ihre auffälligen Ohren bekannt ist, die an die einer Fledermaus erinnern. Wegen der kurzen Schnauze neigt die Französische Bulldogge, zum Leidwesen der meisten Besitzer, zum Schnarchen.

    Ursprünge der Rasse

    Die Französische Bulldogge entstand wie die Bullenbeißer der meisten Länder im 17. Jahrhundert. Sie stammt von den Molossern ab, deren "Miniaturausgabe" sie darstellt. Entgegen gängiger Behauptungen führt die Französische Bulldogge nicht ausschließlich englisches (Toy-)Blut. Die von englischen Webern nach Frankreich mitgebrachten Toy-Bulldoggen wurden mit Möpsen und verschiedenen Terriern gekreuzt; so entstand das etwas elegantere Erscheinungsbild der Französischen Bulldogge. Die offizielle Anerkennung der Rasse erfolgte 1898.

    Zunächst dienten die kleinen Hunde vor allem als Wachhunde, da sie ihre Familie trotz ihrer geringen Größe ausgesprochen mutig gegen Angreifer verteidigen. Heute werden Französische Bulldoggen vor allem als Familien- und Begleithunde gehalten.

    Aussehen

    Die Französische Bulldogge ähnelt im Typ nur bedingt ihrem englischen Vorfahr. Der Kopf ist ebenfalls breit und kantig, mit gewölbter Stirn, großen, dunklen, vorgewölbten Augen und fleischigen Wangen. Der Fang ist stark verkürzt, sodass sich oberhalb des Nasenspiegels Hautfalten bilden. Von vorne betrachtet wirkt die Schnauze wie ein Dreieck mit nach oben gerichteter Spitze.

    Die "Fledermausohren" setzten hoch am Schädel an und stehen immer aufrecht; die Spitze ist stark abgerundet. Der Hals der Französischen Bulldogge ist kurz und massig. Der Rücken steigt bis in die Lendengegend leicht an und fällt dann zur tief angesetzten, angeborenen Stummelrute ab. Die Brust ist breit und tief, die Rippen besitzen eine ausgeprägte Wölbung. Insgesamt macht der Hund einen muskulösen, aber drahtigen Eindruck.

    Französische Bulldoggen erreichen eine Schulterhöhe von rund 30 Zentimetern und wiegen mindestens 8 und maximal 14 Kilogramm.

    Französische Bulldoggen sind nur mit schwarz-weißer Plattenscheckung, als gestromte Variante mit heller (reh- oder lohbrauner) Stromung auf dunkler Grundfarbe oder in falbfarben (beige bis rötlich mit schwarzer Gesichtsmaske) zugelassen. Weiße Abzeichen sind bei den beiden letzten Farben nicht erlaubt; gescheckte Varianten sind dagegen zugelassen. Das Fell der Französischen Bulldogge ist kurz, glänzend und dicht am Körper anliegend.

    Art und Wesen

    Französische Bulldoggen sind ausgesprochen anhängliche und verspielte Hunde, die ihrem Besitzer absolut loyal folgen. Sie lernen rasch. Die Hunde besitzen einen mäßig ausgeprägten Bewegungsdrang; wichtiger ist Beschäftigung und Zuwendung, obwohl sie selbstverständlich auch spazieren geführt werden müssen. Die Rasse bellt nur wenig.

    Haltung

    Ihre Pflege ist recht unkompliziert; lediglich die Falten über der Schnauze und die leicht hervortretenden Augen sollten regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden, damit sich keine Entzündungen bilden.

    Gesundheit

    Die Zucht von Schauhunden, die die besonderen Merkmale der Bullies extrem verstärkt, macht aus der eigentlich robusten Rasse teilweise gesundheitlich problematische Tiere. Hunde mit einer extrem verkürzten Schnauze neigen zu Kurzatmigkeit und Asthma. Aufgrund des großen Kopfes der Welpen und des schmalen Beckens der Hündin sind Geburten bei diesen Zuchten oft nur noch per Kaiserschnitt möglich.


    Steckbrief

    Franz Bulldogge F1040796 Pierre Alain Dutheil.jpg
    Rasse Französische Bulldogge
    Gruppe Gesellschafts- und Begleithunde
    Herkunft Frankreich
    Schulterhöhe 25-35 cm
    Gewicht um 11 kg
    Farben schwarz-weiß, gestromt, falb
    Pflegeaufwand mittel
    Auslauf mittel

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.