Hannoverscher Schweißhund

    Aus Mein-Hund.de


    Der Hannoverscher Schweißhund (auch: Hannoveraner) ist eine deutsche Hunderasse, die gerne als Spürhund eingesetzt wird. Der Hannoverscher Schweißhund ist eng mit dem Bluthund verwandt.

    Ursprünge der Rasse

    Der Hannoveraner wurde um 1800 in der Gegend von Hannover aus verschiedenen deutschen Brackenarten als Jagd- und Spürhund gezüchtet. Auch heute noch wird er ausschließlich zur Jagd eingesetzt.

    Aussehen

    Dieser sehr schwere Jagdhund verfügt über einen starken Knochenbau und kräftige Muskulatur am ganzen Körper. Seine Beine sind nicht allzu lang, um ihm das Stöbern und das Verfolgen einer Fährte zu erleichtern. Die Brust des Hundes ist tief und breit, der Rücken kräftig und elastisch und an der Kruppe leicht abfallend. Da sowohl Brust als auch Becken breit sind, stehen die Läufe relativ weit auseinander.

    Der Hannoveraner steht auf robusten, runden Pfoten, die ihm das Laufen im Gelände erleichtern. Sein breiter Schädel wird zur Nase hin schmaler, im Gesicht sind die Brauenbögen gut betont, auf der Stirn bilden sich leichte Falten. Der Fang mit dem leicht gewölbten Nasenrücken ist breit und tief und mit kräftiger Backenmuskulatur ausgestattet. Die mittellangen Ohren des Hundes sind hoch am Kopf angesetzt und hängen eng am Kopf anliegend herab. Sein mittellanger, kräftiger Hals zeigt eine leichte Wamme.

    Er erreicht eine Schulterhöhe von 50 bis 60 Zentimetern bei einem Gewicht von 38 bis 44 Kilogramm.

    Der Hannoversche Schweißhund ist eine kurzhaarige Hunderasse, dessen Fell sich kurz und hart anfühlt. Von hellrot bis dunkelrot kann es alle Schattierungen annehmen. Häufig ist es schwarz gestromt.

    Art und Wesen

    Der Hannoversche Schweißhund ist im Grunde ein sehr gelassener und gutmütiger Hund. Er liebt es, seiner Arbeit als Spürhund nachzugehen und gerät dabei leicht in Aufregung. Seine Aufgabe erfüllt er konzentriert und ausdauernd.

    Haltung

    Als Begleithund eignet er sich nicht, da er hier seine Fähigkeiten und seinen Jagdinstinkt nicht ausleben könnte. Schweißhunde werden speziell dazu ausgebildet, der Blutspur (Schweiß) eines angeschossenen Tieres zu folgen. Der Hannoversche Schweißhund verfügt daher über einen ausgezeichneten Geruchssinn.

    Interessante Links zum Hannoverschen Schweißhund

    Verein Hirschmann für Hannoversche Schweißhunde


    Steckbrief

    Hannoverscher Schweißhund.JPG
    Rasse Hannoverscher Schweißhund
    Gruppe Lauf- und Schweißhunde
    Herkunft Deutschland
    Schulterhöhe 50-60 cm
    Gewicht 38-44 kg
    Farben rot, schwarz gestromt, braun
    Pflegeaufwand gering
    Auslauf hoch

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.