Irish Red Setter

    Aus Mein-Hund.de


    Der Irish Red Setter ist eine irische Hunderasse, die sich bestens zur Schnepfenjagd im Sumpfgelände eignet. Inzwischen wird der Irish Red Setter jedoch gerne auch als Begleit- oder Familienhund verwendet. Er gilt als besonders lebhaft, intelligent und anhänglich.

    Ursprünge der Rasse

    Der Irish Red Setter hat eine lange Tradition und ist aufgrund seines ästhetisch sehr ansprechenden Äußeren ein beliebter Hund. Er ist aber nicht nur ein schönes Tier, sondern auch ein schneller Läufer und außerordentlich lebhaft. Die Rasse entstand in Irland, wo der lauffreudige Hund für die Vogeljagd eingesetzt wurde. Darstellungen von setterähnlichen Hunden finden sich allerdings bereits ab dem 15. Jahrhundert.

    Aussehen

    Der Irish Red Setter ist eine elegante Erscheinung. Sein Kopf ist lang und schmal, mit ovalem Schädel. Die Nase hat einen deutlichen Stop und gut geöffnete Nasenflügel. Der Nasenspiegel ist dunkel. Die Augen sind mittelgroß und haselnussfarben oder dunkelbraun. Die Ohren sind mittellang, sitzen tief am Kopf und sind hängend.

    Die Schultern sind schmal und zeigen eine Schrägstellung nach hinten. Die Läufe sind gerade und kräftig, die Hinterläufe breit und gut bemuskelt. Die Lendenpartie ist muskulös und leicht gewölbt. Die Rute ist mittellang, tief angesetzt und sollte eine gute Proportion zum Körper aufweisen.

    Irish-Red-Setter-Rüden sollen 58 bis 67, Hündinnen 55 bis 62 Zentimeter messen.

    Das Fell ist am Kopf kurz und fein, an den Vorderseiten der Läufe und am Kopf mittellang und am restlichen Körper möglichst glatt und flach. An Ohren und Läufen sowie am Bauch zeigen sich lange, feine Fransen. Die Rute weist eine mäßig lange Fahne auf. Die Farbe ist kastanienrot und sollte keinerlei Spuren von schwarz aufweisen. Weiße Flecken auf Brust, Hals und Kinn hingegen werden toleriert.

    Art und Wesen

    Der Irish Red Setter ist ein sehr extrovertierter und temperamentvoller Hund, der viel Auslauf benötigt. Er ist nicht schüchtern und liebt es, zu spielen. Wenn er seinen hohen Bedarf an Bewegung decken kann, ist er ein sehr guter Familienhund, da er liebevoll und anhänglich ist. Da sein ursprünglicher Einsatzort die Jagd war und er sich auch heute noch sehr gut für Jagdzwecke eignet, sollte man auf gute Erziehung achten.

    Haltung

    Der Irish Red Setter sollte konsequent erzogen werden, da er gerne alles verfolgt, das sich bewegt. Sein Fell benötigt regelmäßige Pflege, damit keine Verfilzungen auftreten.

    Interessante Links zum Irish Red Setter

    Irish Setter Club e. V.

    Setter und Pointer in Not


    Steckbrief

    Irish-red-setter.jpg
    Rasse Irish Red Setter
    Gruppe Vorstehhunde
    Herkunft Irland
    Schulterhöhe 64-67 cm
    Gewicht 27-32 kg
    Farben kastanienrot
    Pflegeaufwand eher hoch
    Auslauf hoch

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.