Lhasa Apso

    Aus Mein-Hund.de


    Der Lhasa Apso ist eine Hunderasse aus Tibet, die vor allem für ihre langes Fell bekannt ist, das ihr ein edles Aussehen verleiht und viel Pflege braucht. Der Lhasa Apso gilt als lebhaft, heiter und oftmals auch eigenwilliger Hund, der gerne als Begleithund Verwendung findet.

    Ursprünge der Rasse

    Der Lhasa Apso wurde in seiner Heimat Tibet in den Klöstern und adeligen Häusern gezüchtet. War es früher seine Aufgabe, vor Fremden zu warnen, wird er heute als Gesellschafts- und Begleithund betrachtet. In China wird er als Glücksbringer angesehen. Bei der Anfang des 20. Jahrhunderts nach England eingeführten Rasse handelt es sich wahrscheinlich um eine Kreuzung aus Tibet Terrier und Tibet Spaniel.

    Aussehen

    Beim Lhasa Apso handelt es sich um eine eher kleine Rasse, die jedoch robust und widerstandsfähig ist. Sein kleiner, kompakter Körper ist muskulös. Die Länge von der Schulterblattspitze bis zum Sitzbeinhöcker ist größer als die Höhe am Widerrist. Die Oberlinie ist gerade, die Lendenpartie stark ausgeprägt.

    Der Kopf ist eher schmal und wird ab dem Augenbereich nach hinten allmählich schmaler. Das Vorgesicht ist gerade mit mittlerem Stop. Die Nase ist schwarz, der Fang ca. 4 Zentimeter lang und nicht quadratisch. Der Abstand von der Nasenspitze bis zu den Augen entspricht ungefähr einem Drittel der gesamten Länge von der Nasenspitze zum hinteren Schädelende.

    Die dunklen, mittelgroßen Augen sind nach vorn gerichtet und oval geformt. Der Rassestandard erlaubt es nicht, dass im oberen oder unteren Augenbereich weiß sichtbar ist. Die hängenden Ohren sind wie der gesamte Kopf stark behaart. Der Lhasa Apso hat ein ausgesprochen feines Gehör. Die Rute ist hoch am Körper angesetzt, am Ende ist häufig ein Knick zu finden.

    Er erreicht eine Schulterhöhe von ca. 28 Zentimeter und ein Gewicht von 6 bis 7 Kilogramm.

    Das lange, schwere und gerade Fell findet man in Gold-, Sand- und Grautönen sowie löwenfarbig und schwarz. Wie bei allen tibetischen Rassen ist auch das Haarkleid des Lhasa Apso doppelschichtig. Besonders der Kopf ist schwer behaart, die Haare fallen über die Augen. Schnurr- und Kinnbart sind gut ausgebildet.

    Art und Wesen

    Der Hund zeigt sich Fremden gegenüber misstrauisch, ist jedoch in seiner Familie sehr anhänglich und zärtlich. Kindern gegenüber ist er nicht sonderlich zugetan, wie er sich auch von anderen Hunden fern hält. Er hat ein stolzes, fröhliches Wesen.

    Haltung

    Die lange Haare erfordern eine intensive Pflege des Fells. Es muss täglich gebürstet werden. Der Lhasa Apso ist ein sehr bewegungsfreudiger Hund.


    Steckbrief

    Lhasa apso F13460957 CALLALLOO Canis.jpg
    Rasse Lhasa Apso
    Gruppe Gesellschafts- und Begleithunde
    Herkunft Tibet
    Schulterhöhe um 28 cm
    Gewicht 6-7 kg
    Farben löwenfarbig, alle Gold-, Sand- und Grautöne, schwarz
    Pflegeaufwand hoch
    Auslauf mittel

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.