Malteser

    Aus Mein-Hund.de


    Der Malteser benötigt aufwändige Pflege, die tägliches Kämmen und regelmäßiges Waschen umfasst. Obwohl er sehr klein ist, gilt der Malteser als furchtlos und mutig. Noch heute wird der Malteser gerne als Begleithund gehalten.

    Video - Rassepotrait Malteser

    Weitere Rassehundeportraits erhalten Sie auf www.meisterpetztv.de.

    Ursprünge der Rasse

    Obwohl der Name der Rasse die Insel Malta als Heimat vermuten lässt, stammt der Malteser vermutlich aus einer anderen Region im Mittelmeerraum und erhielt seine Bezeichnung nach dem semitischen Wort "malat", das Hafen oder Zuflucht bedeutet. Erste Abbildungen von Hunden, die dem heutigen Malteser stark ähneln, finden sich bereits auf Vasen aus dem 6. Jahrtausend v.Chr. Im Jahr 230 v.Chr. wird der Hund schriftlich als "Canis melitensis" erwähnt.

    Ab dem 15. Jahrhundert war der Malteser vor allem beim französischen Adel äußerst beliebt; die Zucht ging jedoch im 17. Jahrhundert beinahe vollständig unter und konnte nur durch Einkreuzung anderer Rassen weitergeführt werden. Aus diesen Kreuzungen entstanden weitere Rassen wie die Bologneser und Löwchen. Heute wird der Malteser als Familien- und Ausstellungshund gehalten.

    Aussehen

    Malteser weisen einen zierlichen, lang gezogenen Körperbau auf. Der Kopf ist groß und breit, mit großen, runden Augen sowie einer recht kurzen, breiten Schnauze. Die dreieckigen, hoch angesetzten Ohren hängen gerade am Kopf herunter. Der schlanke Hals wird mit "stolzer" Aufrichtung getragen. Der lange Rücken ist gerade, die Beine sind wenig bemuskelt, aber stabil. Die lang behaarte Rute wird in einem großen Bogen über den Rücken gelegt.

    Auffällig bei Maltesern ist, dass sie nur sehr wenige Welpen - durchschnittlich zwei bis drei - werfen, wodurch die Zucht sehr aufwändig und relativ teuer wird.

    Weibliche Malteser erreichen eine Schulterhöhe von 20 bis 23 Zentimetern, Rüden 21 bis 25 Zentimeter. Malteser wiegen rund drei bis vier Kilogramm.

    Der Malteser gehört wegen seines Fells zu den sehr pflegeintensiven Schoßhunden. Er kommt nur in Reinweiß vor; Einfärbungen sind nicht zugelassen. Die Schleimhäute sowie Krallen sind ausschließlich schwarz. Die Haare sind seidig und glatt, gewelltes Haar ist nicht erwünscht. Das Fell ist so lang, dass es den Boden berührt.

    Art und Wesen

    Der Bewegungsdrang des Maltesers ist nicht sehr ausgeprägt. Er wurde als eher ruhiger Gesellschaftshund gezüchtet, der körperliche Zuwendung genießt und sehr verspielt sein kann. Durch ihre geringe Größe und den unkomplizierten Charakter können Malteser problemlos überall hin mitgenommen werden.


    Steckbrief

    Malteser-welpe.jpg
    Rasse Malteser
    Gruppe Gesellschafts- und Begleithunde
    Herkunft Italien
    Schulterhöhe 20-25 cm
    Gewicht 3-4 kg
    Farben weiß
    Pflegeaufwand sehr hoch
    Auslauf niedrig

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.