Mastiff

    Aus Mein-Hund.de


    Der Mastiff (auch: Old English Mastiff, Englische Dogge, English Mastiff) ist eine britische Hunderasse, die zu den größten Hunderassen der Welt zählt. Obwohl er durch sein imposantes Äußeres respekteinflößend wirken kann, ist er im Grunde ein sehr gutmütiger Hund, der bei liebevollem Umgang sehr an seinen Besitzern hängt.

    Ursprünge der Rasse

    Der Mastiff zählt zu den ältesten Hunderassen und beeinflusste zahlreiche andere Rassen. Die Wege, auf denen die Rasse nach England gelangte, sind nach wie vor unklar; sowohl die Einfuhr durch Kaufleute aus dem Nahen Osten oder dem Ural wie eine Zucht mit Tibetdoggen, aber auch eine unabhängige Entwicklung in England erscheinen möglich.

    Vor 2000 Jahren nahmen die Römern die Mastiffs als muskulöse, leicht abzurichtende Kampfhunde mit nach Italien. Der Name der Rasse stammt vermutlich vom angelsächsischen "masty" (kräftig, kraftvoll) ab. Erstmals schriftliche Erwähnung fanden die Hunde im 16. Jahrhundert.

    Die schweren Hunde wurden zunächst bei der Bärenjagd eingesetzt; später fanden sie auch Verwendung in Schaukämpfen gegen Bären, aber auch Löwen oder Menschen. Nach dem Ersten Weltkrieg war die Rasse vom Aussterben bedroht; zur Konsolidierung mussten Bernhardiner und Bullmastiffs eingekreuzt werden.

    Aussehen

    Der Mastiff wirkt mit seinem quadratischen Körperbau, dem tiefen Rumpf und dem schweren Schädel wuchtig und bedrohlich, was seinem Wesen jedoch nicht entspricht. Der Kopf ist - sowohl in der Seiten- wie in der Vorderansicht - quadratisch, mit einem breiten, tiefen Fang von mittlerer Länge sowie einer breiten, leicht gerundeten Stirn, die durch eine lange Längsfalte geteilt wird.

    Die rassetypischen waagrechten Falten auf der Stirn entstehen erst, wenn etwas die Aufmerksamkeit des Hundes erregt. Die kleinen und feinledrigen Ohren setzen hoch am Kopf an und werden flach hängend getragen. Der Hals ist breit und muskulös und wird in guter Aufrichtung getragen. Der lange, stabile Rücken steigt zur Lende leicht an.

    Die stämmigen, eher kurzen Beine entsprechen dem kräftigen Körperbau. Die fein behaarte Rute setzt in mittlerer Höhe an und wird mit leichtem Schwung niedrig getragen.

    Der Rassestandard macht keine Angaben über Größe und Gewicht des Mastiffs; es werden große, schwere und wohl proportionierte Hunde angestrebt.

    Die zulässigen Farben sind apricot, silber, falb und dunkel gestromt, wobei die Gesichtsmaske stets schwarz pigmentiert und die Ohren dunkler als das übrige Fell sein sollen. Zuweilen tritt auch eine schwärzliche Färbung der Brust auf. Die Augen weisen eine haselnussbraune, der Nasenspiegel sowie die Krallen eine schwarze Farbe auf. Das Fell ist kurz, mäßig fein und glatt anliegend.

    Art und Wesen

    Obwohl Mastiffs auf Menschen, die wenig mit Hunden in Kontakt kommen, zweifellos einschüchternd wirken, überzeugen sie doch gerade durch ihren freundlichen, aggressionslosen Charakter und ihr absolut problemloses Wesen. Zuweilen entwickeln sie einen übertriebenen Schutzinstinkt; meist zeichnen sich Mastiffs jedoch eher durch ein geringes Interesse an Fremden aus.

    Innerhalb ihrer Familie sind sie bestrebt, sich in die bestehende Hierarchie einzufügen und ihrem Besitzer zu gefallen. Aufgrund ihres toleranten, wenig reizbaren Wesens eignen sich Mastiffs hervorragend als Familienhunde.

    Haltung

    Mastiffs benötigen nur wenig Pflege und sind meist von robuster Gesundheit. Wie viele große und schwere Hunderassen neigen sie jedoch zum Sabbern, was bei einer Haltung als Haus- (und Garten-) Hund bedacht werden sollte.

    Interssante Links zum Mastiff

    Old English Mastiff Club Deutschland e. V.

    Mastiff Forum

    Mastiff Zucht


    Steckbrief

    Mastiff F11789519 Larisa Kursina.jpg
    Rasse Mastiff
    Gruppe Pinscher/ Schnauzer/ Molossoide u.a.
    Herkunft Großbritannien
    Schulterhöhe um 80 cm
    Gewicht ca. 80 kg
    Farben falb, silber, apricot oder dunkel gestromt
    Pflegeaufwand gering
    Auslauf mittel

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.