Petit Bleu de Gascogne

    Aus Mein-Hund.de


    Ursprünge der Rasse

    Die Rasse des Petit Bleu de Gascogne stammt ursprünglich aus dem Grand Bleu de Gascogne und wurde bei der Züchtung so verkleinert, dass sie für die Niederwildjagd taugt. Die Herkunft des Petit Griffon de Gascogne hat jedoch andere Ursprünge. Hier wurden bei der Züchtung der Petit Bleu de Gascogne und der rauhaarige Korthals-Griffon gekreuzt, woraus das wuscheligere Fell resultiert.

    Aussehen

    Der Körperbau des Petit Bleu de Gascogne ist geradezu für die Jagd prädestiniert. Die auffällig kräftigen Vorderläufe, die ziemlich flachen und kräftig bemuskelten Oberschenkel sowie die tief angelegte Brust, in der eine große Lunge sitzt, bieten ideale Voraussetzungen für eine schnelle Bewegung und eine große Laufkondition. Der fein geschnittene Kopf wirkt im Verhältnis zum übrigen Körper recht lang, leicht und zierlich.

    Die Schulterhöhe beträgt 50 bis 60 Zentimeter für beide Geschlechter.

    Der Petit Bleu de Gascogne besitzt einen grau melierten Bauch, einen schwarzen Rücken und Hals sowie schwarze Behänge und schwarze Augenpartien. Seine Wangen sind beige, ebenso die inneren Partien der Läufe und die Pfoten. Das dichte, dicke Fell stellt einen wirksamen Wetterschutz dar.

    Eine verwandte Rasse ist der Petit Griffon de Gascogne, der jedoch wesentlich seltener vorkommt. Sein Fell besteht aus längeren und welligen Haaren und wirkt buschig. Auch hinsichtlich der Farbgebung unterscheidet sich der Petit Griffon vom Petit Bleu durch seinen schieferblauen Körper mit schwarzen Abzeichen und beigefarbenen Partien am Kopf und an den Pfoten. Im Körperbau gibt es dagegen keine erwähnenswerten Abweichungen.

    Haltung

    In der Haltung unterscheiden sich die beiden Rassen kaum. Es handelt sich um Tiere, die sich leicht zum Gehorsam erziehen lassen. Als Jagdgebrauchshunde brauchen sie jedoch recht viel Auslauf und fühlen sich in ländlicher Umgebung am wohlsten. Beim Petit Griffon de Gascogne sollte man unbedingt beachten, dass der Hund - falls er in einer Meute gehalten wird - aggressiv werden kann.

    Art und Wesen

    Es handelt sich um eine widerstandsfähige und energische Rasse, die ihrem Jagdtrieb Ausdruck verleihen möchte. Vom Charakter her sind die Tiere gutartig, arbeitsam, willig und eifrig. Sie besitzen ein liebenswürdiges Wesen bei mäßigem Temperament. Der Petit Bleu de Gascogne ist dank seines hervorragenden Geruchsinns in der Lage, selbst schwache Spuren (vor allem von Hasen und Kaninchen) zu verfolgen, jagt aber auch gerne Rehe.


    Steckbrief

    Petit Bleu de Gascogne.jpg
    Rasse Petit Bleu de Gascogne/ Petit Griffon de Gascogne
    Gruppe Lauf- und Schweißhunde
    Herkunft Frankreich
    Schulterhöhe 50-60 cm
    Gewicht 18-22 kg
    Farben schwarz-grau mit beige/ lohfarben
    Pflegeaufwand gering bis mittel
    Auslauf hoch

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.