Ratgeber Tierfutter - Kauartikel für den Hund

    Aus Mein-Hund.de

    Kaufutter F46033709.jpg

    Die allseits beliebte Frage, was koche ich heute, stellt sich für den vierbeinigen Gefährten an der eigenen Seite wohl eher weniger. Doch auch auf dem Speiseplan des Hundes sollte ein wenig Abwechslung nicht zu kurz kommen. Das übliche Trocken- und Nassfutter wird immer wieder mit Leckerchen ergänzt und auch Kauartikel dürfen in der Ernährung des Hundes nicht zu kurz kommen. Diese haben gleich mehrfach eine wichtige Bedeutung.

    Kauartikel entstressen den Hund

    Auch Hunde können Stress verspüren. Besonders deutlich wird dieser bei ängstlichen und unsicheren Hunden. Viele Hunde haben einfach Angst vor dem Alleinesein oder eine große Verlassensangst. Dies wird insbesondere bei Hunden beobachtet, die zum Beispiel aus dem Tierheim stammen und ihre Familie schon einmal verloren haben. Wenn sie doch einmal alleine bleiben müssen, und das lässt sich nie zu 100 Prozent ausschließen, haben sie Stress.

    Um Abhilfe zu schaffen, können Kauartikel gereicht werden. Diese sind anders als herkömmliche Leckerchen nicht einfach herunter zu schlucken, sondern müssen sie längerfristig bearbeitet werden. Das Kauen auf den Kauartikeln setzt dabei Endorphine, also Glückshormone frei, ganz ähnlich, wie es beim Bellen der Fall ist. Durch diese Hormone werden Schmerzen gelindert und Stress reduziert. Der Hund kann so ohne größten Stress erleiden zu müssen, alleine bleiben.

    Für welche Hunde eignen sich Kauartikel?

    Kauartikel eignen sich im Grunde genommen für jeden Hund. Der Welpe, der die Welt erkunden will, kann mit Hilfe von natürlichen Kauartikeln, wie sie bei Wolfsblut in großer Auswahl zu finden sind, davon abgehalten werden, Tapeten, Teppiche, Stuhl- oder Tischbeine anzuknabbern. Das gilt insbesondere während des Zahnwechsels, wo Kauartikel eine gute Hilfe sein können.

    Bei ängstlichen Hunden können Kauartikel die Angst verringern, bei gestressten Hunden lässt sich der auftretende Stress minimieren. Erwachsene Hunde vertragen natürliche Kauartikel ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe ebenfalls sehr gut, ihnen dienen sie vor allem der Beschäftigung und Zahnpflege.

    Warum sind Kauartikel für Hunde so interessant?

    Der Hund stammt nach wie vor vom Wolf ab und dessen Aufgabe ist es, seine Beute zu jagen und das Fleisch von den Knochen zu nagen. Darunter ist auch manches schwer zu kauende Fleisch. Bei Kauartikeln wird dieser natürliche Instinkt des Hundes unterstützt. Denn die Kauartikel müssen immer wieder eingespeichelt und bearbeitet werden, um sie zu fressen. Das natürliche Verhalten kann ausgelebt werden, welches auch den seit langem domestizierten Hunden immer noch innewohnt.

    Die Kauartikel gibt es dabei in verschiedenen Varianten. Die Schweineohren sind wohl die bekannteste Form. Aber auch getrocknetes Fleisch von Rind, Ziege oder Kamel sind denkbar und versprechen dem vierbeinigen Gefährten ein neues Geschmackserlebnis.

    Copyright Bild: © Fox8201 - Fotolia.com


    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.