Sommerurlaub mit Hund - das sollten Sie wissen

    Aus Mein-Hund.de

    Urlaub mit Hund2.jpg

    Mit dem Beginn der warmen Jahreszeit nähert sich in großen Schritten der nächste Sommerurlaub. Keinesfalls müssen Sie dabei auf Ihren Vierbeiner verzichten. Immer mehr Reiseanbieter und Hotels erleichtern das Reisen mit Hund. Worauf Sie sich bei Urlaubsreisen mit Hund vorbereiten sollten, lesen Sie hier.

    Auf ausreichenden Impfschutz achten

    Auch wenn es innerhalb Deutschlands keine generelle Impfpflicht gibt, so sind Impfungen umso wichtiger, wenn Sie mit Ihrem Hund ins Ausland reisen. Sofern Sie die im jeweiligen Reiseland verpflichtenden Impfungen nicht anhand eines EU-Heimtierpasses nachweisen können, kann Ihnen die Einreise mit Hund verweigert werden. Insoweit ist der von einem Tierarzt ausgestellte Heimtierausweis ein zwingender Begleiter auf allen Reisen. Für Ihren Hund ist eine Grundimmunisierung empfehlenswert, die sich aus den Impfungen gegen Staupe, Parvovirose (Parvo) und gegen Hepatitis zusammensetzt, während eine Impfung gegen Tollwut entsprechend den Bestimmungen der deutschen Tollwutverordnung und auch entsprechend der Vorschriften im jeweiligen Reiseland erfolgen sollte.

    Mit dem Hund unterwegs im Ausland

    Je nach Land gibt es unterschiedliche Einreisebestimmungen, wobei Sie auch auf die Bestimmungen der Länder achten sollten, durch die Sie reisen und auch auf solche, die für die Wiedereinreise nach Deutschland gelten. Innerhalb der 28 Länder in der EU sind die Bestimmungen vereinheitlicht. In allen Ländern gilt eine eindeutige Kennzeichnung mit einem Microchip, die ohnehin seit dem 3. Juli 2011 zwingend vorgeschrieben ist. Das gilt auch für die Tollwutimpfung, die in allen europäischen Ländern verpflichtend ist. In einigen EU-Ländern gelten verschärfte Anforderungen, die unter anderem antiparasitäre Behandlungen beinhalten, beispielsweise auf Malta, in Finnland, Irland und Großbritannien. Länder außerhalb Europas werden in gelistete und nicht gelistete Drittländer eingeteilt, deren Einreisebestimmungen strenger und insoweit komplizierter sind.

    Aktivurlaub mit Hund

    Wenn Sie mit Hund auf Reisen sind, sollten der Aufenthalt in der Natur sowie eine hundefreundliche Unterbringung im Vordergrund stehen. Die Urlaubsangebote für Hundebesitzer steigen an, was für Reiseanbieter und Hotelanbieter gleichermaßen gilt. Hundetouren zu Wasser und zu Land, Tagestouren oder ausgedehnte mehrtägige Wanderungen sowie Kanutouren im In- und Ausland lassen den Urlaub für Hund und Besitzer zu einem Abenteuerurlaub werden. Keineswegs beschränken sich die Reiseveranstalter nur auf Reisen innerhalb Deutschlands. Darüber hinaus gibt es auch Reisen beispielsweise nach Mittelschweden sowie Schnee- und Frühsommerwanderungen bis hin zur Alpenüberquerung, Aktivurlaub mit Hundetraining und auch Radreisen mit Hund. Die Unterbringung erfolgt in hundegerecht ausgestatteten Hotels oder in Ferienhäusern.

    Mit dem Hund unterwegs - im Auto, mit der Bahn und mit dem Flugzeug

    Bei Reisen mit Hund im Auto sollten Sie einen sicheren Transport gewährleisten. Dazu gehören eine Abtrennung des Kofferraums durch ein stabiles Gitter oder Netz oder ein Hundegurt am Rücksitz des Fahrzeugs, wobei die Unterbringung in einer stabilen Hundebox auch für die Autoinsassen die sicherste Variante ist (Passendes Zubehör für Ihre Hunde finden Sie z.b. bei puppyundprince.de/sommer-outdoor Reisen mit Hund mit der Bahn sind eine weitere Alternative. Sofern Sie Ihren Hund in einer Transportbox transportieren, reist er als Reisegepäck kostenfrei, ansonsten muss der halbe Fahrpreis des Tickets bezahlt werden, das Sie als Reisender verwenden.

    Bei Reisen außerhalb Deutschlands wird der Kinderfahrpreis fällig. Ähnliches gilt für Reisen mit dem Flugzeug. Sofern Ihr Hund ein Gewicht von fünf Kilogramm nicht übersteigt, darf er in einer Transportbox als Handgepäck mit in die Kabine genommen werden. Anderes gilt für größere Hunde, die in einer Transportbox im Frachtraum transportiert werden. Insoweit sollten Sie als Hundefreund Ihrem Hund diese Tortur - den ohrenbetäubenden Lärm ohne menschlichen Bezug über Stunden auf kleinstem Raum - ersparen.

    Copyright Bild: © Fly_dragonfly - Fotolia.de


    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.