Sommerzeit ist Urlaubszeit - am Besten mit dem Hund

    Aus Mein-Hund.de

    Urlaub mit Hund.jpg

    Die meisten Hundebesitzer ziehen es vor, ihren vierbeinigen Liebling mit in den Urlaub zu nehmen. Kein Wunder: Wer gibt den Gefährten schon gerne ab, wenn es darum geht, eine Reise zu unternehmen. Welche Art des Reisens sich besonders eignet, erfahren Sie in dem folgenden Beitrag.

    Urlaub in der Ferienwohnung

    In den vergangenen Jahren hat sich nicht nur in Deutschland das Angebot an hundefreundlichen Ferienwohnungen erhöht. Wenn Sie Ihren Urlaub mit Hund im Ferienhaus buchen, werden Sie feststellen, dass auch Länder wie Italien und Dänemark viele Möglichkeiten ausweisen. Sie sollten allerdings auch darauf achten, dass in der näheren Umgebung Ihres Urlaubsziels ein Hundestrand oder Spazierwege vorhanden sind. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über die Einreisebestimmungen für Ihren Vierbeiner, sollte die Reise ins Ausland gehen. Die Bestimmungen zu Impfungen oder Quarantäne können nämlich von Land zu Land stark variieren.

    Flugzeugreisen

    Besonders Flugreisen sind für Ihren Hund eine Belastung. Ist er größer als das Handtaschenformat, muss er im Frachtraum des Flugzeuges untergebracht werden. Hierzu werden Hunde in der Regel zwar sediert, was ihnen größere Angst erspart, doch ein unschönes Erlebnis bleibt die Reise allein im lauten, fremden Raum voll Gepäck trotzdem. Daher sollten Sie genau abwägen, was für Ihren Freund gesünder ist: In einer Pension oder bei Verwandten untergebracht zu werden oder die unangenehme Reise. Für kurze Flugreisen empfiehlt es sich meist, den Vierbeiner in einer vertrauenswürdigen Umgebung in der Heimat zu lassen. Bei hundefreundlichen Bekannten oder Verwandten fühlt er sich meist am wohlsten.

    Fährüberfahrten

    Auf den meisten Fähren ist es kein Problem, einen Hund unterzubringen. Hundedecks für die Notdurft Ihres Lieblings sind auf den meisten südeuropäischen Schiffen die Regel. Die Frage ist allerdings, ob er dieses Angebot auch in Anspruch nehmen mag. Viele Hunde tun sich schwer mit dem Deck, da es sich für sie so anfühlt, als seien sie in einem Zimmer. Daher sollten Sie vor dem Betreten der Fähre ausreichend Gassi gehen und darauf achten, dass ihr Hund die Reise wenigstens entleert antreten kann.

    Wanderurlaub

    Wandern liegt im Trend, warum nicht also auch mit dem Hund in die Berge fahren? Wenn Ihr Gefährte mindestens so fit ist wie Sie, werden ihm diese Ferien besonders gefallen. Schließlich kommt er so zu Spaziergängen, von denen er sonst nur träumen kann. Ein wenig problematisch kann lediglich die Unterbringung werden, wenn Sie nicht im Zelt, sondern in Herbergen übernachten möchten. Dies gilt es, bei der Reiseplanung zu berücksichtigen.

    Copyright Bild: © Ryan McVay


    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.