Staffordshire Bullterrier

    Aus Mein-Hund.de


    Heute erfreut sich der Staffordshire Bullterrier großer Beliebtheit als Haus- und Familienhund, seine Aggressivität konnte schließlich durch Züchtung deutlich verringert werden. Ganz hat er sie allerdings noch nicht abgelegt, was sich vor allem bei Begegnungen mit anderen Tieren zeigt.

    Ursprünge der Rasse

    Der Staffordshire Bullterrier entstand zu Beginn des 19. Jahrhunderts aus einer Kreuzung zwischen muskulösen Bulldoggen und schneidigen Terrierrassen. Das Ziel dieser Kreuzung war hauptsächlich die Erzeugung eines Tieres, das sich ideal für die als Volkssport betriebenen "Ratkillings", dem wettbewerbsmäßigen Totbeißen von Ratten, und später für die noch brutaleren Hundekämpfe eignete. Diese Hundekämpfe sind zwar inzwischen offiziell verboten, werden aber illegal immer noch, und nicht nur in England, durchgeführt.

    Aussehen

    Der Brustkorb dieses gedrungenen Kraftpakets ist breit und tief, die geraden, knochigen Vorderläufe stehen weit auseinander. Die Hinterläufe sind ausgesprochen muskulös und stehen parallel. Das Markenzeichen des Staffordshire Bullterriers ist der kurze Kopf mit dem sehr breiten Schädel und einem markanten Stop. Der kurze Fang wird von sehr kräftigen Backenmuskeln umschlossen. Er verfügt über kleine, weit auseinander stehende Rosen- oder Knopfohren und eine schwarze Nase. Die eher kurze Rute wird tief getragen und verjüngt sich zur Spitze hin.

    Das Tier erreicht eine Größe von 36 bis 41 Zentimetern und ein Gewicht zwischen 11 und 17 Kilogramm.

    Das Fell tritt in vielen Farbvariationen auf, besonders häufig sind die Farben weiß, rot, fuchsrot, schwarz oder blau. Oft trägt es dabei weiße Abzeichen oder ist gestromt. Die Beschaffenheit ist kurz, glatt und eng anliegend.

    Eine in den USA gezüchtete Spielart des Staffordshire Bullterrier ist der Amerikanische oder American Staffordshire Terrier, der seinem englischen Verwandten zwar sehr ähnlich ist, ihn aber an Gewicht und Größe übertrifft. Er erreicht eine Größe von 43 bis 48 Zentimetern und ein Gewicht von 18 bis 23 Kilogramm und ist somit insgesamt größer, schwerer und kraftvoller als sein englischer Verwandter.

    Art und Wesen

    Entgegen seinem Ruf als Kampfhund ist der Staffordshire Bullterrier ein ausgesprochen liebevoller und anhänglicher Hund, der sowohl seiner Familie als auch Fremden gegenüber ein sehr freundliches Wesen zeigt. Er ist besonders gutmütig mit Kindern und extrem intelligent. Vorsicht ist jedoch mit anderen Tieren geboten.

    Haltung

    Durch eine konsequente und frühzeitige Erziehung kann man ihn hier jedoch positiv beeinflussen. Wenn dieser temperamentvolle Hund genügend Auslauf bekommt, legt er auch in der Wohnung ein sehr ausgeglichenes Wesen an den Tag.

    Interessante Links zum Staffordshire Bullterrier

    Deutscher Club für Bullterrier e.V


    Steckbrief

    Staffordshire Bullterrier.jpg
    Rasse Staffordshire Bullterrier
    Gruppe Terrier]
    Herkunft Großbritannien
    Schulterhöhe 36-41 cm
    Gewicht 11-17 kg
    Farben weiß, gestromt, dreifarbig, schwarz, rehbraun, rot
    Pflegeaufwand gering
    Auslauf hoch

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.