Verreisen mit dem Hund: Die besten Urlaubsziele und wichtige Bestimmungen

    Aus Mein-Hund.de

    Meist ist es ja der Sommer, in dem der Jahresurlaub geplant wird, doch auch außerhalb der Hauptsaison entschließen sich immer mehr Menschen für einen Urlaub. Grund dafür sind die günstigeren Kosten. Allerdings stellt sich Hundehaltern dann oft die Frage – wohin mit dem Hund im Urlaub? Eine Möglichkeit sind Hundehotels und –pensionen, wie sie im Video gezeigt werden:

    Urlaub mit Hund ist schöner

    Doch für echte Hundefans kommt ein Urlaub ohne den eigenen Liebling nicht in Frage. Da stellt sich die Frage, wie kann man Urlaub und Hund unter einen Hut bringen? Im Internet findet man spezielle hundgerechte Hotels, die sich auf die vierbeinigen Begleiter optimal eingestellt haben. Ob mit Hundehort, so dass man auch einmal ohne Hund etwas unternehmen kann, mit Körbchen im Zimmer oder einem Willkommensgruß bestehend aus allerlei Leckereien – die Auswahl der Hundehotels, aber genauso Ferienwohnungen und –häuser, die den Hund herzlich willkommen heißen, ist riesig.

    Als Mehrhundebesitzer muss man aber Obacht geben. Denn in vielen Einrichtungen sind nur ein, maximal jedoch zwei Hunde erlaubt. Auch können Größenbeschränkungen oder Rasseneinschränkungen gelten, so dass man vorher genau anfragen sollte, ob der eigene Liebling willkommen ist.

    Wohin soll die Reise gehen?

    Bei der Auswahl des Reiseziels ist man komplett frei. Ob im In- oder Ausland – hundgerechte Hotels finden sich fast überall. Wen es in die Ferne zieht, der sollte allerdings die Impfempfehlungen für das Ausland kennen. Je nach Land sind hier sehr strenge Kriterien vorgeschrieben. Abzuraten ist von jenen Ländern, in denen eingeführte Hunde erst einmal eine bestimmte Zeit in Quarantäne verbringen müssen, denn dort ist der Urlaub schon vorbei, bevor der Hund aus der Quarantäne entlassen wird.

    Am einfachsten ist daher der Urlaub mit Hund innerhalb Deutschlands. Für den Hund am schönsten ist dabei die Anreise mit dem eigenen Auto. Im Zug muss er oft in einer unbequemen Hundebox eingesperrt werden, im Flugzeug werden nur die wenigsten Hunde als Handgepäck akzeptiert, sondern müssen im Frachtraum mitfliegen. Das bedeutet unnötigen Stress, den man lieber vermeiden sollte.

    Strand und Meer oder Berge und Wandern?

    Da aber auch Deutschland viele schöne Urlaubsziele mit Hund anbietet, bleibt die Qual der Wahl. An Ost- und Nordsee kann man sich gemeinsam mit dem Vierbeiner in die Fluten stürzen. Immer mehr Heilbäder haben am Strand einen extra Hundestrand eingerichtet, teilweise sogar mit extra Hundedusche, um das Salzwasser abzuspülen. Hundetoiletten finden sich an diesen Strandabschnitten ebenfalls in großer Anzahl.

    Für den Hund ebenfalls sehr gut geeignet, ist ein Urlaub in den Bergen. Ob im Harz, im Alpenvorland oder im Thüringer Wald – hier fühlen sich Outdoorfans besonders wohl. Das gut ausgebaute Wanderwegenetz lädt zu langen Spaziergängen durch die Wälder ein. Teilweise können sogar Premiumwanderwege mit besonderer Qualität und imposanten Ausflugszielen erkundet werden – für Hund und Mensch ein wahrer Urlaubsspaß. Sinnvoll ist es, sich schon vor der Anreise über die örtlichen Wanderwege zu informieren, um eine optimale Planung im Urlaub zu gewährleisten.


    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.