Weimaraner

    Aus Mein-Hund.de


    Weimaraner besitzen einen ausgeprägten Lauf- und Jagdtrieb, daher benötigen sie eine konsequente, gute Erziehung. Sie lernen schnell und bereitwillig und zeichnen sich durch großen Gehorsam aus.

    Video - Rassepotrait Weimaraner

    Weitere Rassehundeportraits erhalten Sie auf www.meisterpetztv.de.

    Ursprünge der Rasse

    Nach (unbewiesenen) Erzählungen wurde die Rasse am Hof von Weimar gezüchtet und erhielt dadurch ihren Namen. Sicher hielt sich jedoch bereits Großherzog Karl August französische Bracken für sein Hobby, die Jagd. Welche Rassen eingekreuzt wurden, kann nicht nachvollzogen werden, da die Jagdhunde bei Bauern der Umgebung untergebracht waren. Besonders die Entwicklung der einzigartigen Färbung ist ein Rätsel; sie wird nur bei der Zucht mit reinrassigen Tieren weiter gegeben; bei Kreuzung mit anderen Rassen verliert sich das silbrige Grau vollständig.

    Bereits 1897 wurde der erste Weimaraner Club gegründet und ein Zuchtstandard festgelegt. Die Rasse fand in vielen Ländern der Welt Verbreitung, war jedoch in Deutschland durch die geringe Zahl reinrassiger Tiere immer wieder gefährdet. Besonders in den USA, wo sie den Spitznamen "Grey Ghost" tragen, werden Weimaraner als Showhunde gezüchtet. In Deutschland finden sie Verwendung bei der Jagd.

    Aussehen

    Weimaraner sind kräftige, harmonisch gebaute Jagdhunde, die durch ihre außergewöhnliche Farbe bestechen. Der Kopf ist von mittlerer Größe und weist eine breite, in der Mitte leicht gefurchte Stirn, große, wache Augen und einen breiten Fang auf. Die Ohren sind sehr groß, gefaltet und mit schmalem Ansatz. Sie werden hängend, bei Aufmerksamkeit leicht nach vorn gedreht getragen. Der lange, aufgerichtete Hals geht in einen langen, geraden Rücken über. Die Beine sind lang, trocken und muskulös. Die Rute setzt etwas unter der Rückenlinie an und ist ausgesprochen kräftig. In Ruhe trägt der Hund sie tief; bei Aufmerksamkeit wird sie waagrecht oder über die Rückenlinie erhoben.

    Rüden erreichen eine Schulterhöhe von 59 bis 70 Zentimetern, Hündinnen messen 57 bis 65 Zentimeter.

    Weimaraner kommen lediglich in einer grauen Färbung mit metallischem Schimmer vor. Teilweise ist ein leberfarbener Einstich im Grau vorhanden. Weiße Abzeichen an Brust und Pfoten sind in geringem Umfang zulässig. Die Augen sind bernsteinfarben oder blaugrau; die Nase ist grau oder leberfarben. Die meisten Weimaraner sind kurzhaarig, mit glattem, anliegendem Fell. Die Rute ist nicht befedert. Die seltenere langhaarige Variante der Rasse besitzt ein etwas längeres Fell mit leichter Befederung an Ohren, Beinen und Rute.

    Art und Wesen

    Weimaraner, die nicht zur Jagd verwendet werden, beginnen häufig, andere Tiere oder auch Gegenstände als Beute zu betrachten und zu jagen. Eine Haltung als reiner Familienhund ist daher oft problematisch, obwohl Weimaraner im Umgang absolut freundlich, kinderlieb und anhänglich sind. Die Rasse verfügt über einen ausgeprägten Schutztrieb.

    Interessante Links zum Weimaraner

    Deutscher Weimaraner Klub e. V.

    Weimaraner - Graue in Not


    Steckbrief

    Weimaraner.jpg
    Rasse Deutscher Langhaariger Vorstehhund
    Gruppe Vorstehhunde
    Herkunft Deutschland
    Schulterhöhe 65-70 cm
    Gewicht 30-38 kg
    Farben grau
    Pflegeaufwand gering
    Auslauf hoch

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.