Werbung und Paarung

    Aus Mein-Hund.de

    Schnupperrunde.jpg

    Das Vorspiel

    Die sexuelle Aktivität beschränkt sich bei Hündinnen auf die zwei Phasen der Läufigkeit während des Jahres. Dann wird Östrogen ausgeschüttet und die Hündinnen interessieren sich für den Geschlechtsakt. Die Eierstöcke setzen Eier frei, die zur Gebärmutter wandern, außerdem schwillt die Vulva an, um die Einführung eines Penis zu erleichtern.

    Rüden sind im Gegensatz dazu ganzjährig sexuell aktiv, der Geruch jeder läufigen Hündin zieht sie an. Aus diesem Grund werden Rüden meist nicht für Arbeiten eingesetzt, die ein hohes Maß an Konzentration erfordern. Blinden- und Polizeihunde beispielsweise sind vorrangig Hündinnen.

    Werbung und Vorspiel laufen bei Hunden relativ kurz und nach ziemlich stereotypem Muster ab. Zunächst spielen die Hunde kurze Zeit; ist die Hündin noch nicht wirklich paarungsbereit, wälzt sie sich auf den Rücken. Hat sie sich entschieden, beriecht sie die männliche Vorhaut und erlaubt dem Rüden, ihr die Vulva zu belecken. Wenn er schließlich als Geschlechtspartner akzeptiert wurde, bleibt die Hündin ganz still stehen und wendet ihre Rute auf die Seite.

    Die Paarung

    Die eigentliche Paarung ist ebenso kurz. Der Rüde bespringt die Hündin, der steife, teilweise angeschwollene Penis kann mühelos eingeführt werden und bereits nach kurzer Zeit und wenigen Stößen kommt es zur vollständigen Erektion und auch Ejakulation. Der Penis ist dabei jedoch knotenförmig angeschwollen, was ein Herausziehen unmöglich macht. Der Rüde gleitet nun von der Hündin und dreht sich um, wendet ihr also das Hinterteil zu. Nun folgt eine Phase des "Hängens", die bis zu einer halben Stunde dauern kann, während der das Paar noch fest miteinander verbunden bleibt. Die Stellung Hinterteil an Hinterteil wird zu Verteidigungszwecken eingenommen, da die Hunde in dieser Zeit relativ wehrlos gegenüber möglichen Angreifern sind. Geht die Schwellung des Penis zurück, trennt sich das Paar schließlich. Man sollte niemals versuchen, die beiden während des "Hängens" zu trennen, erstens erfolgt auch während dieser Zeit noch ein Samenerguss und zweitens wäre es nur unnötig schmerzhaft für die Hunde. Um die Chancen einer Trächtigkeit zu erhöhen, lassen Züchter ihre Hündinnen während der Läufigkeit normalerweise zweimal decken.


    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.