Westfälische Dachsbracke

    Aus Mein-Hund.de


    Die Westfälische Dachsbracke ist eine deutsche Hunderasse, die vor allem als Laufhund Verwendung findet und aufgrund ihre Bewegungsdrangs hauptsächlich von Jägern gehalten wird. Die Westfälische Dachsbracke gilt als kinderlieb und sehr aktiv.

    Ursprünge der Rasse

    Bereits im Mittelalter kannte man diese kleinen Jagdhunde, dich sich aufgrund ihrer kurzen Beine gut für das Aufstöbern von Kleinwild eignen. Zu diesem Zweck kreuzte man die Deutschen Bracke mit Dackeln.

    Aussehen

    Die Brust der Westfälischen Dachsbracke ist sehr tief, der Rücken mäßig lang und leicht gewölbt. An der Kruppe fällt er etwas ab. Vorder- und Hinterläufe sind fast völlig senkrecht, verfügen über starke Knochen und Sehnen und sind sehr gut bemuskelt. Der Kopf weist eine schmale und lange Form mit einem kaum zu sehenden Stop auf.

    Da die Lefzen sich vorne leicht überlappen, kommt es zu einer leichten Lippenfalte. Die mittelgroßen, weich behaarten Ohren fallen eng am Kopf anliegend herab. Die ziemlich hoch angesetzte Rute wird als Verlängerung der Rückenlinie getragen. Dieser Hund ist in Körperbau und Proportionen der Deutschen Bracke sehr ähnlich.

    Im Gegensatz zu dieser größeren Variante erreicht die Dachsbracke aber nur eine Schulterhöhe von 30 bis 38 Zentimetern und ein Gewicht von 20 bis 24 Kilogramm.

    Das Haarkleid der Westfälischen Dachsbracke kann von fuchsrot bis gelb alle Schattierungen annehmen und weist weiße Abzeichen an Fang, Hals, Brust, Läufen und der Rutenspitz auf, die für diese Art charakteristisch sind. Oft gibt es Varianten mit schwarzem Sattel. Das Fell besteht aus Stockhaar, das an Kopf, Ohren und Läufen etwas kürzer ist als am restlichen Körper. An der unteren Hälfte der Rute ist es länger und buschiger als an der breiteren Rutenwurzel.

    Art und Wesen

    Die Westfälische Dachsbracke zeichnet sich durch ihr freundliches und kinderliebes Verhalten aus. Der Jäger kann sie also gut in der Familie halten. Sie zeigt sich furchtlos und wachsam und ist ein leidenschaftlicher Spürhund.

    Haltung

    Die Westfälische Dachsbracke ist ein reiner Gebrauchshund, der nur von Jägern gehalten werden sollte. Er benötigt viel Auslauf und Arbeit, zu Hause ist er sehr pflegeleicht.

    Interessante Links zur Westfälischen Dachsbracke

    Deutscher Bracken-Club e. V.


    Steckbrief

    Westfälische Dachsbracke.jpg
    Rasse Westfälische Dachsbracke
    Gruppe Lauf- und Schweißhunde
    Herkunft Deutschland
    Schulterhöhe 30-38 cm
    Gewicht 20-24 kg
    Farben fuchsrot bis gelb, weiße Abzeichen
    Pflegeaufwand gering
    Auslauf hoch

    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.