Wie der Hund gesund bleibt

    Aus Mein-Hund.de

    Dass eine ausgewogene Ernährung mit Lebensmitteln von guter Qualität wichtig ist, um die eigene Gesundheit, ein attraktives Aussehen und die geistige Leistungsfähigkeit zu erhalten, haben die meisten Menschen mittlerweile verstanden. Schließlich klagen immer mehr Deutsche über Übergewicht oder leiden unter Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes. Die Folgen von Bewegungsmangel und schlechter Ernährung sind weitreichend.

    Auch bei Hunden werden die Auswirkungen des modernen Lebenswandels immer mehr zu einem Problem. Mittlerweile ist rund jeder dritte Hund übergewichtig. Wie bei Menschen werden auch bei den Vierbeinern immer häufiger Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien diagnostiziert. Doch woran liegt das? Welches Futter ist für den Hund wirklich optimal und wie gelingt es, den stressigen Bürojob des Hundehalters mit dem Bewegungsdrang des Tiers zu vereinbaren?

    Die richtige Ernährung kommt ganz auf den Hund an

    Jeder kennt Menschen, die den ganzen Tag lang essen, aber kaum ein Gramm zunehmen. Andere schauen dem Kollegen neidisch auf den Dessertteller und scheinen vom bloßen Anstarren des Schokoladenpuddings dicker zu werden. Bei Hunden ist es ähnlich: Die Bedürfnisse von Hunden sind extrem unterschiedlich, was die Art und Menge des Futters betrifft. Sehr große Hunde brauchen naturgemäß sehr viel mehr Nahrung als kleinere Hunde. Hunde, die sich im Wachstum befinden, benötigen mehr Nährstoffe als ältere Hunde, die die meiste Zeit des Tages auf der Decke verbringen.

    Und schließlich sind da natürlich noch die speziellen Bedürfnisse von sehr aktiven Hunden, kranken Hunden, empfindlichen oder allergischen Hunden. Wer diesen individuellen Bedürfnissen seines Haustiers nachkommen möchte und spezielle Hundenahrung such, findet diese online in diesem Shop für qualitativ hochwertiges Hundefutter, in dem es zahlreiche Spezialprodukte zu kaufen gibt. Was aber ist zu tun, wenn der Hund übergewichtig ist und abspecken soll?

    Bewegung hält fit

    Neben einer ausgewogenen Ernährung, mit der der Hund alle notwendigen Nährstoffe erhält, ist vor allem Bewegung wichtig. Hunde, die sich regelmäßig bewegen, sind schlanker, muskulöser und gesünder als Tiere, die von ihrem Halter den ganzen Tag allein in der Wohnung gelassen werden. Nicht jeder Hund wird beim Agility glücklich. Aber es gibt wahrscheinlich für jeden Vierbeiner die passende Sportart. Welche Möglichkeiten es im Hundesport gibt und warum die sportliche Betätigung für Vierbeiner so wichtig ist, lässt sich in diesem Artikel nachlesen.

    Wer nicht selbst mit dem Hund Laufen gehen möchte oder sich von einem treuen Vierbeiner beim Radfahren begleiten lassen möchte, findet sicher schnell einen netten Nachbarn, der diese schöne Aufgabe liebend gern übernimmt.


    Themen

    Golden-retriever-teaser.jpg

    Golden Retriever
    Der Golden Retriever zählt zu den gefragtesten britischen Hunderassen.

    Papillon-Hund-teaser.jpg

    Papillon
    Der Papillon verdankt seinen Namen seiner Ohren-Form, ....

    Chow-Chow-teaser.jpg

    Chow-Chow
    Der Chow-Chow ist ein beliebter Wachhund, der in China seinen Ursprung hat.

    Dobermann-teaser.jpg

    Dobermann
    Der Dobermann ist eine sehr intelligente deutsche Hunderasse.